Ratgeber

Eine gute Schulbildung ist eine der Hauptvoraussetzungen für die Möglichkeit, einen Arbeitsplatz zu finden und an der Gesellschaft aktiv teilzuhaben.
Verständlich daher, dass Eltern wünschen, dass ihre Kinder die Schulzeit mit möglichst guten Leistungen durchlaufen. Und verständlich auch, dass sie ihre Unterstützung vor allem in der Steigerung der Leistungsfähigkeit, wie zum Beispiel Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe, sehen. 

Doch die Basis für schulische Leistungen und die Entwicklung einer starken Persönlichkeit von Kindern ist deren körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden. Denn es liegt auf der Hand, dass ein Kind, das zwar ausreichend gelernt hat, aber beispielsweise aufgrund von Einschlafproblemen müde in die Schule geht, seine Leistungen nicht abrufen kann.

Gesund macht Schule will daher Eltern und Schule motivieren, Kindern eine breite Basis für eine gesunde und damit verbunden auch leistungsstarke Entwicklung zu bereiten. Die fünf Gesund macht Schule-Themen fassen die wichtigsten gesundheitsförderlichen Inhalte im Grundschulalter zusammen.

  1. Ernährung - Essen und Trinken
  2. Kinder brauchen Bewegung
  3. Kinder brauchen Entspannung
  4. Kindergesundheit im Grundschulalter
  5. Sexualerziehung in der Grundschule
  6. Ich-Stärkung

Elternarbeit in der Primarstufe

Wir möch­ten Eltern ver­mit­teln, welche Chan­cen in einer gesund­heits­för­der­li­chen Erzie­hung liegen, wir möch­ten sie begeis­tern, u.a.mit ihren Kin­dern Sport zu trei­ben und sie stär­ken, wenn Schul­pro­bleme auf­tau­chen. Denn Eltern sind häufig das Vor­bild für die Kinder. Aus dieser Moti­va­tion heraus ent­wi­ckelt der Gesund­heits­be­ra­tungsaus­schuss der Ärz­te­kam­mer Nord­rhein seit 15 Jahren die Eltern­in­for­ma­tio­nen von Gesund macht Schule."

Dr. med. Oliver Funken
Vor­stands­mit­glied der Ärz­te­kam­mer Nord­rhein
Vor­sit­zen­der des Aus­schus­ses „Prä­ven­tion und Gesund­heits­be­ra­tung“ der Ärz­te­kam­mer Nord­rhein.