Suche

Gesund leben, fit bleiben

Schuldaten

Schule Sieker Landstraße, Sieker Landstraße 18, 22143 Hamburg

Ansprechpartner

Anprechpartnerin für das Projekt: Manja Gräsner, E-Mail:  m.graesner@gmx.de

Ausgangslage

Die Schule Sieker Landstraße befindet sich im Osten von Hamburg. Bei dem Standort handelt es sich um einen sozialen Brennpunkt, indem viele Familien mit Migrationshintergrund und mit anderen Kulturen leben. Damit verbunden wird das Schulklima multikulturell geprägt. Die meisten Schüler haben Deutsch als Zweitsprache erworben, somit bringen viele Schüler Schwierigkeiten im Bereich Sprache mit. Die Schule ist außerdem Lernort für Schüler mit Lernschwierigkeiten und für Schüler mit sozial-emotionlen Beeinträchtigungen. Es gibt 2 Stufen übergreifende Klassen im Primarbereich, drei Klassen im Mittelstufenbereich, drei Klassen im Oberstufenbereich zuzüglich 3 V-Kassen. Derzeit besuchen insgesamt 130 Schüler die Schule Sieker Landstraße.

Projektziele

Die Schule hat  die pädagogische Aufgabe an den unterschiedlichen Schülerlernvoraussetzungen anzuknüpfen und für jeden Schüler Lernen möglich  werden zu lassen. Neben den Fachinhalten und Kulturtechniken sollen Schüler in ihrer Sprache gefördert werden und darin, ihre sozialen Fähigkeiten weiter zu entwickeln. Das soll unter dem Motto passieren: "Schüler und Lehrer arbeiten als Team." Schüler übernehmen Verantwortung für ihr Lernen und sollen dabei Spaß und Erfolge haben. Das Gesundheitsprojekt bietet viele Möglichkeiten, um genau dieser pädagogischen Aufgabe gerecht zu werden. Im Schuljahr 2010/2011 gab es erschiedene Angebote zur gesunden Ernährung und zur Bewegung, welche es zum Ziel hatten, nachhaltig bei den Schülern im Bewusstsein zu bleiben. Das Motto war: "Gesund leben, fit bleiben." Einerseits gab es Projekte und Aktionen, die von der ganzen Schule durchgeführt wurden. Andererseits gab es Projekte und Wettbewerbe, an denen einzelne Klassen teilgenommen haben. Aber auch klasseninterne Angebote wurden durchgeführt und zum Abschluss durch Ausstellungen und Präsentationen veröffentlicht. Um welche Angebote es sich genau handelt, wird im Weiteren vorgestellt.

Projektbeschreibung

1. Aktivitäten in der Schule

a) Bewegung in der Schule

Tradition an dieser Schule haben die Sportfeste, der Seewettlauf, Schülerfußballturniere und das Fußballturnier zwischen den Lehrern und den Abschlussklassen. Auch eine Projektwoche bietet Spielraum, sich zu außerschulischen Lernorten zu bewegen. In diesem Schuljahr stand die Projektwoche unter dem Motto: "Bewegte Schule". Es gab Angebote, die Kunsthalle zu erforschen, eine Innenstadt-Ralley durchzuführen, das alte Elbufer zu erkunden oder den Hafen zu begutachten. Außerdem gab es das Angebot, den Pausenhof durch ein selbst gemaltes "Mensch ärgere dich nicht Spiel" mit Figuren zu gestalten. Dadurch wurde nachhaltig ein Bewegungsangebot für die aktive Pause angeboten. Die aktive Pause ist in diesem Jahr an einem Tag pro Woche als Pilotprojekt eingeführt worden. Der Pausenhof und die Pausenhalle bieten für die Schüler viele Bewegungsimpulse und somit neben Bewegungsaufbau auch soziale-kommunikative Erfahrungen.

Angebote der aktiven Pause:

1) eine Spiele-Kiste

2) Hofwürfelspiel

3) eine Kunstwerkstatt

4) Kampf-Sport

5) Thai-Chi

6) Teamsports (Fußball, Basketball, Tischtennis)

7) Entspannung mit Massagegeräten

8) Schaukeln

9) Spaziergänge

b) Bewegungsaktivitäten in den Klassen

Im Rahmen von Theaterprojekten z.B. "Die Vorstadtkrokodile" wurde der Umgang mit anderen Sinnesbeeinträchtigungen thematisiert und erlebt. Dazu lieh sich die Sieker Landstraße einen Rollstuhl von der Körperbehindertenschule aus. Die Schüler probierten Alltagsaufgaben mit dem Rollstuhl aus, werteten diese aus und stellten fest, wie schwer es ist, nicht laufen zu können und welche anderen Muskeln nun stark beansprucht werden. Außerdem tauschten sich die Schüler über Gedanken und Gefühle aus, wenn man nicht laufen kann und schätzen ihre Bewegungsmöglichkeiten Wert.

2. Gesunde Ernährung

a) Aktivitäten in der Schule

Die Schule hat einen Kiosk. Jede Klasse kann ihre Vorstellung von gesunder Ernährung anbieten und auch eigene Ernteprodukte aus dem Schulgarten verkaufen. Gesundheit bezieht sich sowohl auf Schüler als auch auf die Lehrer. Aus diesem Grund gab es in der Weihnachtszeit eine Woche lang für Lehrer ein Lehrer-Buffet mit gesunden Nahrungsmitteln. Das Ziel war es, dass trotz des stressigen Schulalltags Lehrer in der Pause die Chance haben, zu entspannen und durch frisches Obst und Gemüse sowie durch belegte Snacks neue Energie auftanken können. Dies kommt sonst oft zu kurz.

b) Projekte und Wettbewerbe zwischen einzelnen Klassen

Pro  Halbjahr gibt es einen Wettbewerb zwischen den Klassen zum Thema "Gesunde Ernährung." Bei diesem Wettbewerb sammelt jede Klasse für einen Monat Punkte für ihr gesundes Frühstück. Der Gewinner erhält einen Ausflug zu einem gewünschten Ort. Der Zweitplatzierte bekommt ein gesundes Frühstück. Der Drittplatzierte bekommt einen Obstkorb.

Im zweiten Halbjahr haben 4 Klassen am bundesweiten Wettbewerb der Stiftung Lesen teilgenommen.

c) Aktivitäten in der Klasse

Jede Klasse hat im Rahmen des Unterrichts Gesundheitsthemen als Einheiten behandelt. Dadurch wurde Fachwissen vermittelt, der Wortschatz von Fachbegriffen auf Wort- und Satzebene erweitert sowie Umgangsnormen geschult.

Nach unserer Stoffverteilung passierte das Lernen zu den Themen:

a) Mein Körper (Kl. 2-8)

b) Frau werden  (Kl. 4-7)

c) Meine Sinne (Kl. 2-8)

d) Gesunde Ernährung (Kl. 2-8)

e) Beim Arzt (Kl. 2-5)

f)  Erste Hilfemaßnahmen (Kl. 5-7)

g) Impfungen  (Kl. 2-7)

h) verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol (Kl. 9)

i) Umgang mit Stress im Alltag (Kl. 8-9)

j) Berufsorientierung im Gesundheitswesen (Kl. 9)

Jedes klasseninterne Angebot wird bei uns durch die Patenärztin Frau Dr. Bockholt begleitet. Einerseits kam die Patenärztin in die Klassen und zeigte praktische Übungen sowie beantwortete Schüler-Fragen. Andererseits konnten die Schüler z.B. zum Thema "Frau werden" die Praxis besuchen, um dort ihre Fragen zu stellen und durch Arbeitsinstrumente ihren Wissensdurst zu löschen. Unsere Oberstufenschüler erhielten die Chance, selbst das Thema Gesundheit im Umgang mit Patienten zu vermitteln, indem sie z.B. den Blutdruck gemessen haben.

Zurück zur Übersicht