Suche

Zirkusprojekt der KGS Beeckstraße

Zirkusacrobatic

Schuldaten

KGS Beeckstraße
Beeckstraße 17
52062 Aachen

Kooperationsprojekt mit Ärztekammer Nordrhein und AOK Rheinland Die Schule nimmt seit 2002 an dem Projekt der Ärztekammer Nordrhein und AOK Rheinland mit dem Thema „Bewegung und Entspannung“ teil. Nach Beschluss der Lehrer- und Schulkonferenz wurde 2002 in der einzügigen Grundschule Beeckstraße in Aachen ein Zirkusprojekt mit der gesamten Schule geplant, das im Februar und Juli 2003 zur Aufführung kam.

Ausgangslage

Umfragen unter Schülern, beschreibt Johannes Menne, und Beobachtungen in den Klassen haben gezeigt: Viele Kinder bewegen sich zu wenig, können zum Beispiel im Stadtzentrum zu selten draußen spielen. Daher wollten wir die Kinder mit dem Schwerpunkt "Bewegung und Entspannung" gezielter fördern.

Projektziele

Das Thema Zirkus bot sich im Rahmen der Bewegungserziehung an, da hierbei viele kindgerechte, herausfordernde Formen der Bewegung miteinander kombiniert werden können. Die spielerische Einbindung der Bewegungserziehung in ein Projekt wurde von Schülern und Eltern begrüßt.

Projektbeschreibung

Zur Vorbereitung diente eine schulinterne Fortbildung im Herbst 2002 zur Bewegungserziehung mit Schwerpunkt "Ausgestaltung eines Zirkusprojektes". Die Fortbildung wurde von der damaligen Referendarin Katja Sossinka vorbereitet und durchgeführt. Daran schlossen sich zwei Projektwochen an, die zur jahrgangsgemischten Ausarbeitung der Zirkusthemen führten wie Seiltanz, Raubtierdressur, moderner Tanz, Clownsnummer, Jonglieren, Akrobatik, etc. Die erarbeiteten Zirkusnummern wurden dann vor Eltern, Kindergartengruppen und einer Nachbarschule aufgeführt.

Parallel dazu wurde mit der Patenärztin Frau Dr. Fränkel ein gemeinsamer Elternabend zur Bewegungserziehung veranstaltet. Der Elternabend bot eine Mischung aus Theorie (Bedeutung der Bewegungserziehung für Kinder, Gefahren des Bewegungsmangels) und praktischen Anregungen (Bewegungstipps für den Alltag). Im Unterricht und bei dem Elternabend wurde ebenfalls wiederholt Reklame für Aachener Sportvereine gemacht; an die Eltern wurde ein Sportvereinsverzeichnis aus Aachen herausgegeben.

Ergebnisse

Das Zirkusprojekt war aus Sicht der Lehrer ein voller Erfolg. Viele Kinder konnten durch die Bewegungsförderung Koordinationsschwierigkeiten in sportlichen Lernbereichen abbauen. Intensive Bewegungsphasen wirkten sich positiv auf die Konzentrationsfähigkeit in anderen Fachbereichen aus und unterstützten damit ein besseres Lernen. Gleichzeitig hat die klassenübergreifende Zirkusarbeit  nach Ansicht des Kollegiums den sozialen Zusammenhalt aller Schüler untereinander gestärkt, ein  wichtiges Anliegen der Schule, die einen Ausländeranteil von fast 90 Prozent hat.

Zurück zur Übersicht