Suche

Schulministerin besucht GMS-Schule

Schulministerin Barbara Sommer informierte sich exemplarisch an der Katholischen Grundschule Mataréstr. über das Unterstützungskonzept von Gesund macht Schule.

Die Schule engagiert sich seit 2004 im Rahmen von Gesund macht Schule und hat vor allem die Bausteine „Bewegung und Entspannung“ und „Essen und Ernährung“ in den letzten vier Jahren engagiert umgesetzt.

Folgerichtig verfolgte Ministerin Sommer daher eine Sportstunde von Kindern und deren Eltern, die in Zusammenarbeit zwischen der Sportlehrerin der Schule, Caren Grobe, und dem Patenarzt, Dr. Volker Siller, durchgeführt wurde.

Patenarzt und Sportlehrerin nutzten die Stunde zum einen, um den Kindern und Eltern anregende Bewegungsspiele vorzustellen, die auch zu Hause in der Familie umsetzbar sind. Zum anderen verdeutlichte Dr. Siller den Kindern, was sich in ihrem Körper unter Ausdauerbelastung tut. Hierzu hatte er ein Pulsoximeter mitgebracht, mit dem er Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung bei den Kindern messen konnte.

Als erste durfte Clara nach einigen Spielrunden ihren Finger vorsichtig in die Messklammer legen. 138 Schläge pro Minute zeigte der Pulsoximeter an. Nach drei Umrundungen der Halle sah das Ergebnis anders aus: 194 Schläge gab die Apparatur an. Die Kinder waren beeindruckt – und stolz auf die Fähigkeiten ihres Körpers.

In der Zusammenarbeit zwischen Schule und Patenärzten sieht Schulministerin Sommer große Chancen. „Der Arzt genießt mit Recht hohes Ansehen in unserer Gesellschaft. Aus diesem Grund können Ärzte bei Gesund macht Schule in besonderer Weise dazu beitragen, dass Kinder stärker auf die Gesundheit achten und Familien in das Programm einbezogen werden“.

Auch die Schulleiterin der Mataréstr., Anita Stützer, schätzt die Zusammenarbeit mit dem Patenarzt: „Wir Schulen haben heute so unterschiedliche Anforderungen zu bewältigen, dass wir Hilfe von Partnern brauchen. Gesund macht Schule unterstützt uns bei unseren Bemühungen, die Gesundheit unserer Kinder zu verbessern und dadurch auch ihre Bildungschancen zu erhöhen“.

Schulministerin Sommer würde das erfolgreiche Programm gerne auch auf weiterführende Schulen ausdehnen.

Düsseldorf, 1.3.2008

NRW-Schulministerin Sommer zu Besuch in der GMS-Grundschule Mataréstr. in Aachen. Foto: Schulzki

Zurück zur Übersicht