Gemeinsam (neu) durchstarten - nach dem Corona-Schuljahr

Erhebungen zeigen es eindeutig: Die Kinder haben in der Zeit der Pandemie mit am stärksten unter den Einschränkungen gelitten. Fehlende soziale Kontakte, Abstand halten, weniger Berührung und Nähe haben dazu geführt, dass die psychosozialen Belastungen bei Kindern größer wurden. Umso wichtiger ist es, die Aufmerksamkeit im Schulalltag auf das Erleben positiver Emotionen wie z. B. Freude und Leichtigkeit zu lenken.

Der innere Gefühlszustand ist maßgeblich dafür verantwortlich, wie wir unsere Umgebung wahrnehmen. Kinder sollen frei, in Freude, stark und lebendig sein – auch im Schulalltag ist das möglich. Warum nicht also (noch) mehr Leichtigkeit und Freude in den Unterricht und den Klassenraum bringen? Die Fortbildung soll Sie dabei unterstützen, Freude im Klassenzimmer zu leben, aktives Empowerment der Sschülerinnen und Schüler zu betreiben und gemeinsam den Fokus auf das zu legen, was ein freudvolles Lernen unterstützt.

Als positiven „Nebeneffekt“ stärken Sie dabei auch das Lernen Ihrer Schülerinnen und Schüler. Studien belegen, dass es sich in einem freudigen und entspannten Zustand leichter lernen lässt. Eine Teilnahme an der Fortbildung ist so aus lernpädagogischer Sicht auch ein Gewinn.

Lehrkräfte und Mitarbeitende aus dem Offenen Ganztag deren Schule bei Gesund macht Schule teilnimmt, können sich per Mail anmelden: snezana.marijan(at)aekno.de. Bitte geben Sie auch Ihre Schule mit an.