Corona - Informationen für Eltern

Erkältung und Schulbesuch während der Corona-Pandemie

Acht bis zwölf Infektionen machen Kindergartenkinder und bisweilen auch Grundschulkinder im Durchschnitt pro Jahr durch. Bei leichtem Schnupfen – ohne Fieber, eingeschränktem Wohlbefinden oder quälendem Husten konnten Kinder bislang Kita und Schule besuchen. Doch ändert sich das während der Corona-Pandemie? Gesund macht Schule fragt Christiane Thiele, Kinder- und Jugendärztin und Patenärztin in Viersen, wie sich Eltern zukünftig verhalten sollen, wenn das Kind morgens krank erwacht. Auch erklärt sie, wie es sich mit der Attestpflicht bei chronisch kranken Kindern verhält.


Liebe Eltern, 

das Coronavirus wird von Mensch zu Mensch übertragen z. B. beim Sprechen, Husten oder Niesen. Dabei spielen sowohl Tröpfchen (größer als fünf Mikrometer) als auch Aerosole (in der Luft schwebende Tröpfchenkerne kleiner als fünf Mikrometer) eine Rolle. Beim Atmen und Sprechen, werden vorwiegend Aerosole ausgeschieden. Beim Husten und Niesen entstehen zusätzlich deutlich mehr Tröpfchen. 

Eine Verbreitung der Viren kann daher über die Luft, aber auch über die Hände oder gemeinsam genutzte Gegenstände erfolgen.  Zur Vorbeugung einer Infektion sollen folgende Hygienetipps befolgt werden: Schutz durch Hygiene (BZgA)

Hygienetipps kindgerecht erklärt finden Sie auf den beiden folgenden Seiten:

Händewaschen mit der Maus 
Gesund macht Schule – Mitmachseiten 

Eltern sollten Ihre Kinder auch über die aktuelle Lage informieren:

  • Informationen wie Sie Ihr Kind altersgerecht informieren können, finden Sie beispielsweise auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums und der Seite kindergesundheit-info.de.
  • Coronavirus - Ein Buch für Kinder: Was ist das neuartige Coronavirus eigentlich? Wie kann ich mich und meine Familie vor einer Ansteckung schützen? Diese Fragen interessieren Kinder genauso wie Erwachsene. Der englische Verlag Nosy Crow hat mit Prof. Graham Medley von der London School of Hygiene & Tropical Medicine sowie Lehrer*innen und Kinderpsycholog*innen ein Informationsbuch für Kinder entwickelt, das viele Fragen beantwortet. Mit Illustrationen von Axel Scheffler, erklärt es Kindern ab 5 Jahren alles rund um das Virus. Damit möglichst viele Kinder und Familien Zugang zu diesen Informationen erhalten, stellt Nosy Crow und Beltz & Gelberg das Buch als kostenfreien Download zur Verfügung.

Verhalten bei Krankheitssymptomen
Schulbesuch bei chronischen Erkrankungen des Kindes
Hilfetelefon und Unterstützung für Eltern und Kinder

Online Angebot für Eltern zu Thema:

Mediennutzung von Grundschulkindern in der Corona-Zeit

Durch Corona verbringen Kinder wie Eltern mehr Zeit mit digitalen Medien. Doch wieviel Zeit ist angemessen und welche Angebote sind altersgerecht? Zwei digitale Elternveranstaltungen geben Raum für eine Rückschau auf die Zeit des Lockdowns und die Bedingungen für familiäre Mediennutzung.

Eine Information zum Angebot und zur Anmeldung, finden Sie hier.

Was tun bei Langeweile zu Hause?

Aufgrund der geltenden Einschränkungen durch die Ausbreitung des Coronavirus, kann es zu Hause langweilig werden. Damit den Kindern die Decke nicht auf den Kopf fällt, haben wir Freizeitideen für die Familie gesammelt.

Aktivitäten in der Corona-Zeit

Einen Überblick über die geltenden "Corona-Regelungen" in NRW und Hamburg sowie weitere Informationen rund um das Thema Corona finden Sie hier: