Suche

Hintergrund / Basisinformationen

Kinderwünsche in die Planung einer gesunden Schule mit ein- beziehen

Kinderwünsche in die Planung
einer gesunden Schule mit ein-
beziehen

Schule als Teil der Lebenswelt von Kindern und Lehrern hat je nach Struktur, Kooperationsformen, nach Ausstattung, nach Werten und Normen das Potential, Gesundheit für alle dort Tätigen zu schaffen. Eine Schule zu gestalten, in der sich Kinder, Lehrer und Eltern wohl fühlen, in der alle ihren Platz haben, in der gelernt, gelacht und gearbeitet werden kann, das ist das Ziel vieler Schulen, die sich dem Thema "Gesundheitsförderung" annehmen. Gesund macht Schule will einen Beitrag zu diesem Ziel leisten und hat für Schulen einen Unterstützungskonzept entwickelt, mit dem Schulen je nach eigener Zielsetzung arbeiten können.

Schulen bietet sich aufgrund der Tatsache, dass junge Menschen mindestens 12.000 Stunden einer entscheidenden Lebensphase dort verbringen, eine einzigartige Gelegenheit, zu einer gesundheitsförderlichen Lebenswelt beizutragen. Grundlegendes Ziel der schulischen Gesundheitsförderung sollte der Aufbau persönlicher Kompetenzen und Leistungspotentiale der Schüler, Lehrer und Eltern in Hinblick auf gesundheitsbewusstes, eigenverantwortliches Handeln und Wissen sein.

Dies kann nur gelingen, wenn „Gesundheit“ schon in der Schule als sinnstiftend und nicht nur als zeitlich begrenztes Unterrichtsthema erlebt wird. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, dass Gesundheitsförderung als ein von allen Beteiligten mitgetragenes Konzept verstanden wird. Die enge Zusammenarbeit mit den Eltern ergibt sich daher aus der Notwendigkeit, dass das in der Schule Vermittelte auch in den Haushalten mitgetragen und gelebt wird. Diese Prozesse lassen sich durch Gesund macht Schule anregen, entwickeln müssen sie sich an den Schulen selbst.
Die eigene Gesundheit im Blick

Lehrerinnen und Lehrer können vor allem dann die Themen von Gesund macht Schule sinnhaft für die Schülerinnen und Schüler vermitteln, wenn sie auch auf sich selbst und ihr eigenes Gesundsverhalten achten.

Aus diesem Grund gibt es bei Gesund macht Schule auch zahlreiche Angebote, die die Lehrergesundheit in den Blick nehmen. Von Stressbewältigungsverfahren über Stimmbildung und Ernährungsgewohnheiten reicht das Repertoire der Gesund macht Schule-Angebote für die Lehrerinnen und Lehrer.

Lehrerfortbildung - erlebnisreich

Insgesamt haben im Rahmen von Gesund macht Schule allein in den letzten drei Jahren über 80 Fortbildungen und 140 Arbeitskreise für LehrerInnen und PatenärztInnen zu den Gesund macht Schule-Themen stattgefunden. Die Praxisrelevanz der Fortbildungen wurde von den TeilnehmerInnen im Durchschnitt mit 1,3 bewertet.

Die meisten Fortbildungen fanden zu den Themen "Bewegung und Entspannung" und "Menschlicher Körper" statt.