Suche

"Gesund macht Schule" stellt Kindergesundheit in den Fokus

Magdeburg/Ärztekammer, 14.02.2011. Die Gesundheit unserer Kinder zu bewahren und zu verbessern ist Ziel eines gemeinsamen Projektes der AOK Sachsen-Anhalt sowie der Ärztekammer Sachsen-Anhalt. Daher setzt „Gesund macht Schule“ bei den Grundschulen an, in denen eine gute Kommunikation zwischen Kindern, Lehrern und Eltern stattfindet. Durch das Verpflichten von Patenärzten, die sich zielgerichtet für eine Grundschule engagieren, werden alle mit der Gesundheit der Kinder Befassten in ein Boot geholt.

Die 5. Landesgesundheitskonferenz am 2. Februar 2011 zeigte deutlich auf, wie wichtig es ist, bereits im frühen Kindesalter die Gesundheitsförderung und Gesunderhaltung in den Fokus aller für die Kinder verantwortlichen zu stellen. „Und genau hier setzt unser Projekt an. Wir bilden regelmäßig Lehrer und Ärzte fort, damit sie auf ihre Schüler und Patienten einwirken können, mehr für die eigene Gesundheit zu tun“, erklärt Dorita Tangelmann, Projektverantwortliche bei der AOK Sachsen-Anhalt. Der ärztliche Geschäftsführer der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, Dr. Rüdiger Schöning, ergänzt: „Wir haben bei unseren Ärzten offene Ohren für die Problematik gefunden. Denn Kinder, die sich – auch spielerisch – mit dem Thema Gesundheit auseinandersetzen, nehmen ihren Körper bewusster wahr und sie lernen den Beruf des Arztes auf eine andere Art und Weise kennen.“

Viele anschauliche Projektthemen verhelfen zu einer kindgerechten Präsentation des
Themas Gesundheit. In einer Fachweiterbildung konnten sich vor kurzem (am 2. Februar 2011) 14 Lehrer und Ärzte in der AOK Magdeburg zum Thema „Der menschlicher Körper - Beim Arzt“ praktische Tipps holen und miteinander in den Austausch treten. „Wir haben erlebt, wenn Kinder stolz sind auf ihren Körper und wenn sie wissen, wie fantastisch der Körper funktioniert, dann passen sie auch mehr auf ihn auf. Und wer über seinen Körper staunt, der schätzt ihn auch“, brachte Referentin Dr. Marion Mittag Erfahrungen aus Nordrhein mit. Dort wurde das Projekt „Gesund macht Schule“ vor 17 Jahren ins Leben gerufen.

In Sachsen-Anhalt ist das Schulprojekt 2009 mit 15 Grundschulen gestartet. Mittlerweile sind in dem Netzwerk 26 Schulen eingeschrieben. 17 Ärztinnen und Ärzte haben die Patenschaft über eine Grundschule in Sachsen-Anhalt übernommen und unterstützen dort die Lehrerinnen und Lehrer bei gesundheitlichen Themen sowie bei der Elterninformation. Unterrichtseinsätze oder der Besuch einer Arztpraxis/Klinik können nach individueller Absprache durchgeführt werden, was auch die Angst vor dem Arztbesuch nehmen soll.

Vertiefend geht es auf den Internetseiten www.gesund-macht-schule.de weiter. Dort werden Informationen zur Gesundheit von 6- bis 10-jährigen Kindern für Lehrer, Eltern und Schüler gegeben, die lehrreich, informativ und leicht verständlich verfasst sind.

Bei Fragen stehen Ihnen
Katrin Pohl, Pressereferentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, unter der Telefonnummer 0391 60 54 78 20 sowie
Dorita Tangelmann, Projektverantwortliche bei der AOK Sachsen-Anhalt, unter 0391 2878- 44171 gern zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht