Suche

Suchtprävention/Ich-Stärkung

Viele Eltern stellen sich die Frage, wie sie ihre Kinder vor Suchtmitteln und Abhängigkeit schützen können.

Patentrezepte für den Schutz vor Suchtgefahren gibt es nicht. Wissenschaftliche Studien zeigen aber, dass die seelische und soziale Entwicklung des Kindes maßgeblichen Anteil an der Entstehung von Suchtverhalten hat. Seelisch gesunde und zufriedene Kinder haben laut Studien später ein geringeres Suchtrisiko.

Auf der Basis dieser Erkenntnisse zielen aktuelle Ansätze zur Suchtprävention darauf, schon bei Kindern frühzeitig Lebensweise, Fähigkeiten, Einstellungen und Werthaltungen so zu prägen, das süchtige Verhaltensweisen als Mittel zur Problemlösung ausscheiden.