Suche

Geschmacksoffensive in Grundschulen

Kinder können vieles! Auch gut kochen. Was man aus Nudeln und Gemüse, Kartoffeln und Hackfleisch zubereiten kann, das haben jetzt 5000 Schüler aus dem Rheinland gezeigt. Die Mädchen und Jungen haben aber nicht nur gekocht und sich im Unterricht mit dem wichtigen Thema Ernährung befasst, sondern auch Kochbücher verfasst. Diese liegen nun vor, enthalten Rezepte für Kokosbällchen, Quiche oder Himmel un’ Ääd und wurden von einer Jury prämiert.

Mit Gesund macht Schule engagieren sich die Ärztekammer Nordrhein und die AOK Rheinland/Hamburg seit Jahren in den rheinischen Grundschulen für eine gesunde Entwicklung unserer Kinder. Denn bekannt ist: Ernährung wird ein immer wichtigeres Thema in den Schulen. Aktuelle Studien zeigen, dass Kinder häufig hungrig oder schlecht ernährt in den Unterricht kommen. Die Folge: viele der Kinder haben Leistungs- und Konzentrations-probleme. Gesund macht Schule möchte hier Abhilfe schaffen und die „Ernährung“ nicht nur zum Schul-, sondern auch zum Familienthema machen.

„Viele Kinder kommen heute nicht ausgewogen ernährt in die Schule, das gemeinsame Essen am Familientisch ist keine Selbstverständlichkeit mehr. Ungünstige Ernährungs-gewohnheiten haben aber nicht nur direkte Auswirkungen auf die Gesundheit der Kinder, sondern dauerhaft auch auf ihre Bildungs- und damit auf ihre Lebenschancen“, erklärt Dr. Arnold Schüller, Vizepräsident der Ärztekammer Nordrhein. „Um diesem Trend entgegenzuwirken, muss nachhaltig das Verständnis und die Motivation für eine gesunde Lebensführung sowohl bei Kindern als auch deren Eltern geweckt werden. Das gelingt am besten nicht durch die Vermittlung theoretischen Wissens, sondern durch konkrete Projekte, die am Lebensalltag der Kinder anknüpfen“, ergänzt Cornelia Prüfer-Storcks, Mitglied des Vorstandes der AOK Rheinland/Hamburg.

Im Schuljahr 2007/2008 haben die Organisatoren von Gesund macht Schule daher einen Wettbewerb „Kochbuch gesucht!“ ausgeschrieben, der die Schulen, Kinder und Eltern im Rheinland motivieren sollte, miteinander zu kochen, zu speisen und die besten Ergebnisse in einem Kinderkochbuch festzuhalten.

Über 5.000 Kinder haben daraufhin in den Schulen, im Offenen Ganztag und zu Hause zum Kochlöffel gegriffen und die besten traditionellen Familienrezepte aus ihren Herkunftsländern nachgekocht und in Kochbüchern zusammengestellt. Bis zum Januar 2009 wurden insgesamt 25 internationale Kinderkochbücher bei Gesund macht Schule eingereicht. Mitgearbeitet haben auch Eltern und Lehrkräfte.

Der 1. Preis wurde heute an die Kinder der Milos-Sovak-Schule, Förderschule mit dem Schwerpunkt Sprache, in Hürth vergeben. Das Kochbuch, das 71 Rezepte aus 11 Ländern und Regionen enthält, überzeugt nicht nur durch die Zusammenstellung kindgerechter Rezepte, sondern auch durch die intensive Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Esskulturen, die auf ausführlichen Länderseiten den Rezeptteil des Kochbuchs ergänzen. Als Preis haben alle Kinder der Schule ihr Kochbuch in gedruckter Version erhalten, so dass auch nach dem Projekt das Beste zu Hause nachgekocht werden kann. Auf der Verleihung wurden auch die Schüler der Wendelinusschule, ebenfalls aus Hürth, mit dem 3. Preis ausgezeichnet und erhielten einen Scheck im Wert von 100 Euro zur Unterstützung des Schulfrühstücks.

Gesund macht Schule hilft Grundschulen im Rheinland auch über den Wettbewerb hinaus, das Thema Ernährung in den ganz normalen Unterricht einzufügen. Die Ärztekammer Nordrhein vermittelt dazu Ärztinnen und Ärzte als Referenten für die Elternarbeit und zur Unterstützung im Unterricht. Außerdem stellen Ärztekammer und AOK Unterrichtsmaterialien unter anderem zu dem Themenschwerpunkt „Küche, Kochen und Kultur“ zur Verfügung. Um die guten Ideen rund um das Thema Ernährung zusammenzufassen, wurde heute allen beteiligten Schulen ein Dokumentationsband zur Verfügung gestellt, mit dem die besten Kochbücher und Ernährungsprojekte zur Nachahmung auffordern sollen.

Dokumentationsband zu „Geschmackserlebnisse rund um den Globus – die besten Kochbücher, Ernährungsprojekte und Rezepte 2006-2008.

Düsseldorf, Hürth, 16. Juni 2009

Zurück zur Übersicht